gerne stelle ich mich vor

Ich bin das jüngste Mitglied der Familie Wattinger und heisse Lukas. Schon seit klein auf hat mich das Metzgerhandwerk sehr begeistert. Somit genoss ich drei Lehrjahre als Fleischfachmann bei der Micarna in Bazenheid und schloss diese erfolgreich mit einem Diplom ab.

Weil ich mich aber nicht nur für das Fleisch selber, sondern auch für die richtige Zubereitung interessiert habe, absolvierte ich anschliessend eine Zusatzlehre zum Koch im Hause des Landgasthof Seelust in Wiedehorn Egnach.

Wie bei allen jungen Männern, hat im Anschluss meiner Ausbildung auch bei mir das Militär angeklopft. Nach der Rekrutenschule als Truppenkoch im Raum Urnäsch, absolvierte ich den Lehrgang zum Küchenschef in Thun.

Nach geleistetem Dienst in der Schweizer Armee setzte ich mir zum Ziel, in der Privatwirtschaft so viele Erfahrungen wie möglich sammeln zu können. Bei verschiedenen Metzgereien konnte ich auf diese Weise viel neues lernen und interessante Persönlichkeiten und Betriebe kennen lernen.

  • Metzgerei Eggs in Reckingen
  • Metzgerei Niedermann in Uhwiesen
  • Breitenmoser Fleischspezialitäten AG in Appenzell

Aktuell befinde ich mich in einer zweijährigen Weiterbildung zum Betriebsleiter Fleischwirtschaft. Während der sogenannten Berufsprüfung arbeite ich bei der Jenzer Fleisch + Feinkost AG in Arlesheim BL.



Swiss Skills Champion 2011

Jedes Jahr dürfen die besten Absolventinnen und Absolventen der Lehrabschlussprüfung an der Schweizer Meisterschaft der jungen Fleischfachleute teilnehmen. Im Jahr 2011 wurde die Meisterschaft im Rahmen der Metzger-Fachmesse für Fleischwirtschaft (Mefa) in Basel ausgetragen. Während zwei Tagen kämpften insgesamt 16 Fleischfachleute um den Titel des Schweizermeisters. Dabei galt es die folgenden vier Disziplinen zu absolvieren:

  • Herrichten und Präsentieren einer festlichen Grillplatte
  • Ausbeinen und Feindressur eines Schweinskarre und einer Kalbsschulter für den Detailverkauf
  • Herrichten von drei Tagesplatten mit küchen- und/oder pfannenfertigen Artikeln für ein attraktives Verkaufsbuffet
  • Herrichten einer gemischten Aufschnittplatte für den speziellen Apéro

Triebfeder um ganz oben auf das Podest zu klettern waren vor allem fachlicher Ehrgeiz und meine Liebe zum gewählten Beruf. Der sensationelle erste Platz an der SM war eine tolle Erfahrung und bedeutete gleichzeitig die Qualifikation für die Europameisterschaft.

Schweizermeister Fleischfachmann 2011 - Lukas Wattinger


Zu gast in der kochsendung "top pot"

Als amtierender Schweizermeister Fleischfachmann und damaliger Kochlehrling wurde ich im August 2012 in die Kochsendung "Top Pot" auf Tele Top eingeladen. Natürlich war es naheliegend, dass ich dem Publikum ein feines Fleischgericht präsentieren wollte. So bereitete ich nach dem Rezept meines Lehrbetriebes, dem Landgasthof Seelust in Egnach, ein Wiedehorner Schweinsfilet mit Kräuterjus zu. Als Beilage kochte ich zusammen mit dem Gastgeber der Sendung, Georg Berdux, neue Härdöpfel und Kefen.

Toptopf Lukas Wattinger
Download
Rezept zum Nachkochen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 252.3 KB


Vize-Europameister Fleischfachmann 2013

Vize-Europameister Fleischfachmann Lukas Wattinger

Die Konkurrenz war stark, denn es kämpften zwölf Teilnehmer/-innen aus insgesamt sechs Ländern um den Titel als bester Fleischfachmann in Europa. Neben der Schweiz nahmen jeweils die besten zwei Metzger aus den Ländern England, Frankreich, Niederlande, Deutschland und Österreich teil.

 

Die Meisterschaft umfasste vier interessante und angespannte Tage an der IFFA in Frankfurt. Am zweiten und dritten Wettkampftag war in den sechs nachfolgenden Disziplinen Genauigkeit, Kreativität und Hygiene gefordert. Das ganze natürlich unter ständigem Zeitdruck:

  • Herstellen eines gefüllten oder rollierten Bratens "gegart"
  • Kreieren einer Pastete, Galantine oder eines Aufschnitts "Aus Europas Regionen"
  • Ausbeinen einer Rinderkeule mit Grobzerlegung, Feindressur und nach Zuschnitten sortiert
  • Herrichten und präsentieren von Barbecue-Spezialitäten
  • Herrichten von zwei küchenfertigen Erzeugnissen
  • Herrichten und präsentieren eines Hauptgerichtes mit Fleisch

An der Rangverkündigung durfte ich insgesamt drei Trophäen mit nachhause nehmen. Besonders stolz bin ich dabei auf den Europameister Titel in der Königsdisziplin, denn beim Ausbeinen konnte ich meine Stärken am Messer unter Beweis stellen. Ebenfalls ein Erfolg war der zweite Platz in der Disziplin "Aus Europas Regionen", den ich mit meinem selbst kreierten dreieckigen Aufschnitt in den Thurgauer Farben erreicht habe. Die Dritte und grösste Trophäe, wurde mir für den hart erkämpften Vize-Europameistertitel überreicht. 

 

Da ich mich während dieser Zeit Mitten in meiner Zusatzausbildung als Koch befand, investierte ich viel Freizeit um mich auf die EM vorzubereiten. Doch der Aufwand hat sich gelohnt. Der Kampf gegen Metzger aus anderen Nationen und die grosse Unterstützung der mitgereisten Fans waren eine unbezahlbare Erfahrung. Nur dank der grosszügigen Unterstützung meiner Familie, den Sponsoren, des Lehrbetriebes und selbst verständlich des gesamten Ochsen-Teams war ein solcher Erfolg überhaupt möglich.



Swiss meat people

Um junge Schulabgänger für den Beruf als Fleischfachmann zu begeistern, wirbt Swiss Meat People mit Kurzfilmchen. Diese zeigen den abwechslungsreichen Alltag eines Fleischfachmanns auf und informieren über dessen verschiedene Tätigkeitsfelder. Als Botschafter der jungen Fleischfachleute durfte ich ein solches Tätigkeitsfeld vorstellen. Gerne gewähre ich Ihnen in diesem kurzen Video vom Jahr 2012 einen Einblick in den Partyservice der Ochsen Metzgerei.


Öffnungszeiten

Mo - Fr

07.00-12.00 Uhr
Di, Do, Fr 

14.30-18.30 Uhr 

Samstag

07.00-13.00 Uhr

Ochsen Metzgerei

Familie Wattinger

Bahnhofstrasse 13

CH-8595 Altnau

 

Tel. +41 (0)71 695 23 11

Fax. +41 (0)71 695 23 13